7 Fakten über Wein, die Sie wissen müssen, bevor Sie ein Glas trinken

Dieses feine Getränk wird mit alten Traditionen angereichert, aber viele Weinliebhaber wissen zu wenig darüber. Extra für Sie haben wir die interessantesten Fakten über die geheimnisvolle Welt des Weins gesammelt.

  1. Wie muss man Weinflaschen richtig lagern?

Die Experten empfehlen, Weinflaschen in einer waagerechten Position zu halten. Auf solche Weise wird der Flaschenkork ständig mit Flüssigkeit befeuchtet und kann nicht austrocknen. Ist dies nicht der Fall, dann erhält die Flasche durch die Risse im Kork Sauerstoff und so beginnt der Wein zu oxidieren.

  1. Was ist die meist angebaute und die populärste Rebsorte der Welt?

Die bekannteste Weißweintraube ist der Chardonnay. Diese weiße Rebsorte hat einen hohen Quailtätspotenzial, deswegen wird daraus einer der beliebtesten Weißweine hergestellt. Chardonnay begeistert seine Fans mit einem reichhaltigen Apfelgeschmack, sowie Aromen von Eichen, Gewürzen und Walnüssen im Bukett.

  1. Warum ist Eiswein so teuer?

Als „Eiswein" wird Dessertwein bezeichnet, der aus Trauben hergestellt wird, die bis in den Hochwinter am Rebstock gefroren wurden. Eine wirklich hochwertige Traube für den eisigen Wein gilt als natürlich gefroren und nicht wärmebehandelt. Aufgrund der komplizierten Technik der Herstellung solcher Weinflaschen kostet das etwa 30-50Euro. Außerdem entsteht auf solche Weise die Gefahr, die ganze Ernte zu verlieren.

  1. Wovon hängt die Farbe des Weins ab?

Viele vertreten eine irrige Meinung, dass Weißwein aus hellen Rebsorten hergestellt wird, und Rot - aus dunklen. Tatsächlich werden dem Wein die Farbe, die Aromastoffe und Tannin durch die Haut oder die Schale beigegeben, und Weißwein kann auch aus dunklen Rebsorten hergestellt werden, weil sich die Haut leicht entfernen lässt.

  1. Wie trinkt man Wein richtig?

Laut den Benimmregeln muss das Weinglas ausschließlich am Stiel und nicht am Kelch gegriffen werden, um das Getränk nicht mit der Handfläche zu erwärmen und seinen Geschmack dadurch nicht zu beeinträchtigen. Rotwein trinkt man günstigerweise wärmer, da die Aromastoffe bei höherer Trinktemperatur besser flüchtig werden.

  1. Wie nennt man den Spezialisten für die Herstellung von Weinen?

Jeder weiß, wer Sommelier ist: Er ist dafür verantwortlich, die besten Weine zu kaufen, zu lagern, Weinkarten zusammenzustellen und die Kunden über das Angebot an Weinen zu informieren. Ein Spezialist für die Herstellung von Wein, die Bewertung des Bodens, des Wassers und des Getränks selbst wird als Önologe bezeichnet.

  1. Wo muss man die Weine lagern?

Die Küche und der Kühlschrank gelten als die schlechtesten Orte, wo man Wein lagern kann, da dieses Getränk keine zu hohen und zu niedrigen Temperaturen mag. Lagern Sie den Wein an einem kühlen, dunklen Ort.