In vino veritas: Wein auswählen leicht gemacht

Wir freuen uns alle Weinkenner und Weinfreunde auf unserer Webseite begrüßen zu dürfen und sind bereit, Ihnen die Möglichkeit zur Verfügung zu stellen, in diese erstaunliche Welt des verfeinerten Geschmacks einzutauchen. Teilen Sie mit uns die angenehmen Emotionen von erworbenen Kenntnissen auf dem Gebiet der Feinheiten der Weinbereitung, des Weinkostens und des Servierens.

Wer Wein trinkt, schläft gut, wer gut schläft, sündigt nicht, wer nicht sündigt, wird selig, wer also Wein trinkt, wird selig (William Shakespeare). Der Seligkeit wegen, nehmen Sie sich Muße und Zeit bei der Wahl Ihres Weines. Finden Sie den richtigen Tropfen zu Ihrem Menü oder Gericht. Vergessen Sie aber nicht, dass teurer Wein nicht unbedingt guter Wein ist. Deswegen haben wir hier alle Informationen zu diesem göttlichen Getränk zusammengefasst, damit auch Weinliebhaber, die oberflächliche Kenntnisse in diesem Bereich haben, eine richtige Entscheidung bei der Weinauswahl treffen können.

Die Hauptsache ist zu wissen, wie man den richtigen Wein auswählt. Um dies zu tun, müssen Sie die folgenden Regeln und Auswahlkriterien beachten:

  1. Es ist empfehlenswert, sich für trockene und süße Weine zu entscheiden, wenn Sie sich in Weinsorten nicht auskennen, weil halbsüße Weine nicht immer anständige Qualität haben.

  2. Achten Sie auf den Hersteller, der auf dem Etikett angegeben ist. Eine große Inschrift besagt in der Regel, dass das Unternehmen stolz auf seine Produkte ist. Deshalb steht sein Name so stolz auf der Flasche - das bedeutet, dass der Wein von guter Qualität sein muss.

  3. Achten Sie auf das Jahr der Weinlese – auf den hochwertigen Weinen muss das Jahr unbedingt angegeben werden, auf den Tafelweinen ist es aber nicht vorhanden. Wenn Sie sich aber nicht gut genug mit Wein auskennen, dann zerbrechen Sie nicht den Kopf über Jahrgänge, weil auch in schlechten Jahren gute Weine gemacht wurden.

  4. Auf dem Etikett muss auch die Rebsorte angegeben werden (mit Ausnahme der französischen Weine). Wenn auf dem Etikett auch die Reifezeit in Eichenfässern angegeben ist, ist dies eine Qualitätskennziffer, und dieser Wein ist wirklich wert, gekauft zu werden.

  5. Es wäre schön, auch etwas über den Importeur dieses Weins zu erfahren; Wenn das Unternehmen solide und bekannt ist, ist dies ein großer Pluspunkt

Wenn Sie diese Tipps befolgen, werden Sie sich nicht als Anfänger im Dickicht der Produkt-Auswahl fühlen und können eine Flasche guten Weins kaufen, die Ihnen Freude und angenehme Emotionen bereiten wird. Vergreifen Sie sich nicht in der Wahl.